Abendkonzert am Freitag mit Cassard

Wir freuen uns riesig, dass sich unsere diesjährigen Referenten

Johannes Mayr und Christoph Pelgen bereit erklärt haben, am Freitag Abend, exklusiv für die Teilnehmer der Coesfelder Sackpfeifer- und Instrumentaltage, ein kleines Konzert zu spielen.

 

Wer die beiden als Cassard noch nicht gehört hat, wird begeistert sein und diejenigen, die Cassard kennen, können etwas für Ihre "Sucht" tun.

 

Für das Konzert werden wir keinen Eintritt verlangen, würden uns aber sehr darüber freuen, wenn Ihr die beiden Musiker mit einer Spende nach dem Konzert etwas unterstützen würdet.

 

Hier noch der "Pressetext" zu Cassard:

Duo Cassard

 

 

 

 

Cassard

 

Traditionelle Musik von morgen

 

Christoph Pelgen

Gesang, Dudelsäcke, Flöten, Krummhorn, Bombarde, Gitarre, Mandoline...

 

Johannes Mayr

Akkordeon, Nyckelharpas, Gesang, Orgel (bei Kirchenkonzerten)

 

Folkmusik als Breitwandkino – ein Erlebnis Reutlinger Generalanzeiger 02.06.09

 

Seit 2007 glänzt ein leuchtendes Zweigestirn am deutschen Folkhimmel:

Mit Musik aus ganz Europa spielt und singt sich das Duo Cassard von strahlenden Gesichtern zu Standing Ovations und begeisterten Presse-Reaktionen.

Unter der Fahne des bretonischen Freibeuters und Korsaren Jacques Cassard haben sich Johannes Mayr (Hölderlin Express, DÁN, La Marmotte, Trio Larsson/Mayr) und Christoph Pelgen (Adaro, La Marmotte, die Croonies) gefunden, um eine lang vergessene Tradition wiederzubeleben:

Volksmusik im ursprünglichen Wortsinn!

Ihre Konzerte sind ein wahrer Ohrenschmaus, glänzend verstehen sie das Publikum zu unterhalten, ausgestorbene Instrumente werden mit musikalischer Meisterschaft wieder lebendig. Die beiden „Maîtres Sonneurs“ beschenken Zuhörer wie Tänzer aufs Großzügigste mit ihrer musikalischen Beute. Alles klingt wie aus einem Guss- ob Renaissance Landsknechtslied oder schwedische Polska, ob bretonische Tanzmusik aus den Montagnes Noires oder ihre sehr persönlichen autobiografisch inspirierten Eigenkompositionen.

Die Vielzahl der verwendeten Instrumente ist beeindruckend, insbesondere, da sie nicht einfach als Dekoration auf der Bühne stehen, sondern jedes für sich mit Geschmack und großer Virtuosität behutsam eingesetzt werden. Das ist mehr als nur Musikhandwerk, das ist Passion und Liebe zu einer verloren geglaubten Klangwelt!

Nur zu zweit und mit ihren präsenten Singstimmen sorgen die beiden vielseitigen Multi-Instrumentalisten für einen Klang, der so manche Groß-Besetzung in den Schatten stellt. Nichts fehlt, keine Perkussion, kein Bass- alles ist vorhanden im Spiel der beiden Herz- und Vollblutmusiker!

Dabei fühlen sie sich in jedem Ambiente wohl, sei es in intim-akustischer Atmosphäre einer Kleinkunstbühne oder auf großer Open Air Bühne, im Tanzsaal oder in der Kirche, wobei sie hier mit der Orgel nochmals zusätzliche Glanzlichter setzen.

 

Discografie/CDs: Pengobilo (2008)

Bukalemun (2011)

Joli-Coeur (2015)